Heute Abend will die Nordthüringer Linke in Sondershausen über den Entwurf ihres neuen Programms befinden. Zuvor aber kamen Spitzenleute der Partei wie Dieter Dehm und Klaus Ernst nach Nordhausen...

Parteispitze in Nordhausen

Der Unternehmerverband OWUS Thüringen hatte in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Linke Unternehmer Nordhäuser Unternehmer und Selbständige am Mittag zu einem Wirtschaftsforum ins BIC Nordhausen eingeladen. Gesprächspartner sind der mittelstandspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Diether Dehm, sowie der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Klaus Ernst. Unter den Gästen waren auch der Leiter des Service-Center der IHK Nordhausen, Udo Rockmann sowie Niels Neu und Hans-Joachim Junker vom Nordhäuser Unternehmerverband zu finden.

Parteispitze in Nordhausen

Im Mittelpunkt der Gespräche stand unter anderem die Situation der Unternehmen in Nordthüringen stehen, Fragen der Interessenvertretung durch die Körperschaft der IHK, die Stellung der LINKEN zu Mindestlohn und Banchentarifverträgen sowie Sozialversicherungssystemen. Der mittelstandspolitische Sprecher der LINKE-Bundestagsfraktion, Dieter Dehm, forderte erneut die Verstaatlichung von systemrelevanten Konzernen wie Großbanken oder Elektroerzeugern. Seine Vision sei, die guten Seiten des Sozialismus mit denen des Kapitalismus und der Demokratie zu verbinden.