Diether Dehm, früherer SPD-Weggefährte und Falken-Mitstreiter von Sigmar Gabriel, ermutigt den SPD-Parteivorsitzenden im Kampf gegen Bankenmacht

Vor vierzehn Tagen hat Sigmar Gabriel unter großem medialen Aufwand mit der Perspektive überrascht, den Bundestagswahlkampf unter das Vorzeichen des Kampfes gegen Bankenmacht zu stellen.

Dr. Diether Dehm, in den 60er und 70er Jahren gemeinsam mit Sigmar Gabriel Funktionsträger der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken und mehrere Jahrzehnte auch SPD-Mitglied (SPD-Unternehmer-Chef, MdB), wendet sich nun in einem Offenen Brief an den SPD-Parteivorsitzenden, der durchaus auch freundschaftliche Angebote enthält.

Gleichzeitig weist Dehm auf gewisse Ungereimtheiten hin, die sich bei einer möglichen Strategie gegen den in Verruf geratenen Finanzsektor hinderlich auswirken könnten.

Darüber hinaus fordert Diether Dehm, der auch Europapolitischer Sprecher seiner Bundestagsfraktion ist, den SPD-Vorsitzenden auf, die EU-Politik der SPD auch unter das Vorzeichen des Kampfes gegen die Bankenmacht zu stellen und im Lissabon-Vertrag das Verbot der Kapitalverkehrskontrolle aufzuheben.

 

<--- Dem gesamten Brief gibt es per [klick] auf das Bild als *.pdf