Heidrun Dittrich und Diether Dehm in Hildesheim Hand in Hand gegen die Profiteure der Krise

2012-10-07 rotes oktoberfest hiBilder zur Veranstaltung: http://alfapress.de/oktoberfest/index.html
Zeitungsartikel der Hildesheimer Zeitung 07.10.2012

Auf den 7. Oktober, den Welttag für menschenwürdige Arbeit, hat DIE LINKE. Hildesheim ihre Wahlkampfauftaktveranstaltung gelegt. Mit einem Roten Oktoberfest - auch als Beitrag zu einer sozialistischen Gegenkultur - wurde der Wahlkampf zur Landtagswahl in Niedersachsen für den Kreis Hildesheim eingeläutet.
Mitten im Herz von Hildesheim - direkt vor dem Rathaus - organisierten die Genossinnen und Genossen eine ansprechende Mischung aus Politik, Kultur und Freizeitvergnügen.


Für die jüngsten Gäste war eine große Hüpfburg aufgebaut, die sofort in Beschlag genommen wurde und sich bis zum Schluss ungebrochener Beliebtheit erfreuen konnte. Direkt vor dem Rathaus war die Bühne aufgebaut worden, vor der Tische und Bänke die Besucher zum Verweilen einluden. Daneben eine lange Reihe von Ständen mit Bratwürstchen, vegetarischem Chili, selbstgemachten Salaten, selbstgebackenem Kuchen und freilich auch einer Menge Informationsmaterial über die Arbeit der LINKEN und der LINKSJUGEND ['solid].
Alle Speisen und Getränke wurden kostenlos abgegeben, mit einer Spendenempfehlung. Auch wer kein oder nur wenig Geld hatte, konnte hier dabei sein und den Sonntag genießen. Auf diese Weise konnte der Kreisverband immerhin rund 300 Euro an Spenden einnehmen. Und da der Jugendverband noch gezielt Spenden für die Cuba Si-Kampagne "Milch für Kubas Kinder" einwarb, darf sich Cuba Si für die kubanischen Milchprojekte auch demnächst auf eine Überweisung von 30 Euro freuen, die der Kreisverband auf 50 Euro aufrundete.
Das dieser Wahlkampfauftakt so erfolgreich verlief, war nicht zuletzt dem guten Programm der Veranstaltung zu verdanken: Den Auftakt machten "Ramon's Gitarrenduo", die in der Gypsi-Swing-Tradition von Django Reinhardt das Publikum mit einer Mischung aus Boogie-Woogie, Blues, spanischer Musik und fetzigen Swing-Rhythmen begeisterten. Das Vater-und Sohn-Duo war bereits mehrfach bei der LINKEN. Hildesheim zu Gast - kein Wunder, denn Vater Rudolf ist seit über drei Jahren Mitglied unserer Partei.
Im ersten Polit-Talk stellte Moderator und Landtagskandidat Patrick Johann Hoppe die politischen Akteure der Veranstaltung vor: unsere Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich, unsere Landtagsabgeordnete Marianne König, unsere Spitzenkandidatin für den Landtag auf Listenplatz 3, Gülten Kelloglu, Anti-Atom-Aktivistin und Landtagskandidatin Kerstin Rudek und die Landtagskandidaten der LINKEN. Hildesheim, Rita Krüger und Lars Leopold.
Den Höhepunkt dieses Wahlkampfauftaktes bildete unser Genosse Diether Dehm, der mit Liedern aus seinem neuen Album "Große Liebe. reloaded" die Zuhörer in seinen Bann schlug, es sich aber auch gleich zu Beginn nicht nehmen ließ, mit Ramon's Gitarrenduo eine tolle Jamsession abzuliefern. Im weiteren Verlauf kamen dann nochmals Heidrun Dittrich und Diether Dehm zu Wort, die die Verknüpfung zwischen Sozialabbau und Eurokrise erklärten, wobei es sich Diether nicht nehmen ließ, die Profiteure der Krise beim Namen zu nennen und zum Kampf gegen die Steueroasen innerhalb und außerhalb Europas aufzurufen.
Nach einem herrlichen Herbsttag voll Sonnenschein endete die Veranstaltung mit einsetzendem Nieselregen etwas  früher als geplant um 17 Uhr. Nach fast zwei Wochen Sturm und Dauerregen startete DIE LINKE. Hildesheim mit viel Sonnenschein und guter Laune in den Wahlkampf. Wir werten das einfach mal richtig gutes Omen für den Wahlkampf - da wo DIE LINKE ist, ist auch Sonnenschein. Herzlich bedanken möchten wir uns auch bei unseren Genossinnen und Genossen aus den Kreisverbänden Hannover, Wolffenbüttel und Göttingen, die uns an diesem Tag mit ihrem Besuch eine große Freude gemacht haben.