Persönliche Webseite von Dr. Diether Dehm, MdB

 
 
 
 

Der linke Schlagerschreiber

von: Christian Degener (Peiner Allgemeine Zeitung) - 28.11.2006

Foto(07)1.jpg Dr. Diether Dehm ist eine schillernde Persönlichkeit mit einem schillernden Lebenslauf. Er ist Sänger und Sozialist, Verleger und Volksvertreter. Gestern Abend trat der 56-Jährige im Kreismuseum auf und sang Brecht, Eisler sowie eigene Stücke. Politisiert im sozialdemokratischen Elternhaus prägte ihn unter anderem die linke Protestkultur der 80er-Jahre, die sich vor allem gegen die Aufrüstung der USA und die Stationierung von Pershing-Raketen in Deutschland richtete. In dieser Zeit wurde er als Liedschreiber für Klaus Lage bekannt und brachte auf seiner Plattenfirma Alben von BAP heraus.

7 Prozent für die Linke! Dazu erklärt der Landesvorsitzende der Linkspartei Dr. Diether Dehm MdB:

Die Linke wird in den neuen niedersächsischen Landtag einziehen. Die neuesten Forsa-Umfragen zeigen für Niedersachsen: Bei der nächsten Bundestagswahl 7 Prozent; bei Landtagswahlen 4 Prozent.

Die Linke wird aktiv mithelfen, den Sozialkiller Wulff in Niedersachsen abzuwählen. Die Umfragen zeigen: Wer Wulff weghaben will, muss Die Linke. wählen.

In Niedersachsen stellen SPD und Bündnis 90/Die Grünen derzeit keine Alternativen zu diesem Kurs dar. Nur eine starke Linke wird einen deutlichen Kurswechsel der Politik ermöglichen. .

16,6 Prozent für die Linke in den Niederlanden!

Dazu erklärt der Landesvorsitzende der Linkspartei Dr. Diether Dehm MdB:

Die Sozialistische Partei in den Niederlanden hat ein spektakuläres Wahlergebnis erhalten. Von ehemals 6,3 Prozent hat sie sich auf 16,6 Prozent gesteigert und wird im neuen Parlament mit 26 Sitzen vertreten sein.
Die Niederlande haben gezeigt, dass die Menschen Alternativen gegen den Neoliberalismus suchen. Sie wollen eine soziale und humanistisch orientierte Gesellschaft in der der Mensch und nicht die Global Player im Mittelpunkt der Politik stehen.
Die Linkspartei in Niedersachsen wird ihren Dialog mit den Freunden aus den Niederlanden intensivieren und gemeinsam überlegen, wie mit grenzüberschreitenden Kampagnen eine Politik gegen Neoliberalismus vorangebracht werden kann. Ein gutes Beispiel für erfolgreiche Politik ist dabei die Mobilisierung der Menschen in den Niederlanden gegen den gescheiterten EU-Verfassungsvertrag.



»Roter Bock«: Erik Neutsch und andere

http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=100670&IDC=4
Von Sybille Walter - 20.11.06
 
Kein Wunder, dass so viele Gäste kamen: Moderator und Organisator Dr. Diether Dehm, Mitglied des Bundestages, hatte zu seinem letzten »Roten Bock« in diesem Jahr den Schriftsteller Erik Neutsch, den Wissenschaftler und Brecht-Kenner Prof. Dr. Ernst Schumacher und den Kabarettisten Dr. Seltsam in das Berliner »Café Sibylle« eingeladen.