Drucken

Linker, Künstler, Unternehmer

 

diether dehmMein Vater Otto Dehm war gelernter Schlosser und ist als Sohn eines Müllarbeiters zu viert in einer Hinterhaus-Zweizimmerwohnung (mit einer Toilette für sechs Mietparteien) aufgewachsen, wo ich auch viel Zeit verbrachte.

Er war als 17-jähriger Panzerfahrer in Griechenland und gehörte nach dem Krieg zu jenen bekannten Frankfurter Fußballern, die sich gegen die Wiederbewaffnung und für gewerkschaftliche Rechte einsetzten. Mit 48 Jahren starb er, mutmaßlich nach der Dauereinwirkung unsachgemäß an seinem Arbeitsplatz gelagerter Chemiefässer.

Vielleicht wäre mein Leben ganz anders verlaufen, wenn ich nicht soviel von meinen Eltern gelernt hätte und durch Aufwendungen meiner Familie und eine linkssozialdemokratische Bildungspolitik in Hessen – als erster Student der Familie – mit 16 Jahren zu den Falken, Jusos und den SD’s gekommen wäre.

So schrieb ich im Text für den Klaus-Lage-Song "Monopoly" über den Vater: "Du warst als Kind für mich der stärkste Mann/ Einer, der irgendwie alles lösen kann/Doch das hier ist keine Modelleisenbahn/Was fängst du an?"

Seit dieser Zeit kämpfe ich für die Umverteilung von oben nach unten, gegen die Macht der Deutschen Bank und gegen eine EU der Superreichen.

Dr. Diether Dehm

 

Diverse Veröffentlichungen

Bezüge

Die Abgeordnetenentschädigung beträgt ab 1. Januar 2013 monatlich 8.252 €. Die Abgeordneten erhalten keine jährlichen Sonderzahlungen. Ihre Abgeordnetenentschädigung ist einkommensteuerpflichtig.

Die Pauschale wird jährlich zum 1. Januar angepasst und beträgt derzeit 4.029 € monatlich.

Nebentätigkeiten

Aus früheren Texter- und Komponistenrechten sowie meiner Manager- und Unternehmertätigkeit habe ich heute noch stark schwankende fünfstellige Einnahmen.

Spenden

entsprechend den Festlegungen von Fraktion und Partei