Leipzig. Peter Sodann, der erst vor wenigen Tagen seine Kandidatur als Spitzenmann der PDS in Sachsen für den wahrscheinlichen Bundestagswahlkampf bekannt gab, zog gestern diese überraschend wieder zurück. Der 69-jährige Schauspieler im Gespräch mit dieser Zeitung über die Gründe.

Interview: Thomas Mayer - 07.07.2005
http://www.lvz-online.de/lvz-heute/3190.html

Leipziger Volkszeitung vom Donnerstag, 7. Juli 2005
http://www.lvz-online.de/lvz-heute/3195.html

Leipzig/Dresden. Peter Sodann tritt nun doch nicht für das neue Linksbündnis an. Der Schauspieler zog gestern - nach nur zwei Tagen - überraschend seine Kandidatur für die offene Liste der Sachsen-PDS zurück.

05.07.05
Peter Sodann tritt fürs Linksbündnis an/Oskar Lafontaine erstmalig in PDS-Zentrale

http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=74389&IDC=16

Das Berliner Karl-Liebknecht-Haus stand gestern vor einer echten Herausforderung. Ein ehemaliger SPD-Vorsitzender und ein Fersehkommissar sorgten für einen beispiellosen Medienauftrieb in der PDS- Zentrale.

05.07.2005

Wie die Fernsehzuschauer drauf reagieren, bleibt abzuwarten:
Der beliebteste "Tatort-Kommissar" und wahrscheinlich erfolgreichste deutsche Theaterintendant Peter Sodann "soll vom Bildschirm", das fordern CDU und SPD. Weil er die vom Grundgesetz nicht nur verbriefte, sondern ausdrücklich geforderte staatsbürgerliche Betätigung im Parlament anstrebt?

Tatort-Darsteller will politisch Farbe bekennen - PDS-Beitritt nicht vorgesehen

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&
atype=ksArtikel&aid=1119876757884&openMenu=987490165154&called
PageId=987490165154&listid=994342720546
04. Juli 2005