Die Linke. BO Linden-Limmer setzt im September ihre Veranstaltungsreihe zum Fiskalpakt fort.
Am Mittwoch, den 5. September 2012 kommt um 19 Uhr der europapolitische Sprecher der Linken Bundestagsfraktion Diether Dehm (MdB) ins FZH Linden und beleuchtet den Fiskalspakt aus europäischer Sicht.

Unter dieser Überschrift steht die politische Diskussion zu der die Partei DIE LINKE. Wilhelmshaven alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger einlädt.
„DIE LINKE sagt NEIN zu ESM und Fiskalpakt, weil sie demokratische Rechte aushebeln und europaweit Sozialkürzungen erzwingen. Stattdessen fordert DIE LINKE. die Umverteilung des Reichtums und die Einführung einer Vermögens- und Finanztransaktionssteuer.“, so der  Abgeordnete und mittelstandspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Diether Dehm. Er und der Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft „Linke UnternehmerInnen“ der Niedersächsischen Linken  werden als besondere Gäste zu dieser Veransatltung erwartet. Gemeinsam mit den Anwesenden wollen sie am 01.09.2012  ab 18.00 Uhr im Black Lounge Coffee in der Marktstraße 165 über die Folgen der Krisenpolitik und Gegenstrategien diskutieren.
Den kulturellen Ausklang dieser Veranstaltung wird Diether Dehm musikalisch gestalten. Zusammen mit Michael Letz (Berufsmusiker und begnadeter Pianist), der den Abgeordneten am Keybord begleitet, wird er die Anwesenden mit Altbekannten Stücken, aber auch mit dem ein oder anderem Bonbon seiner eben erst erschienen CD „Große Liebe.Reloaded“ unterhalten.

 

Diether Dehm, früherer SPD-Weggefährte und Falken-Mitstreiter von Sigmar Gabriel, ermutigt den SPD-Parteivorsitzenden im Kampf gegen Bankenmacht

Vor vierzehn Tagen hat Sigmar Gabriel unter großem medialen Aufwand mit der Perspektive überrascht, den Bundestagswahlkampf unter das Vorzeichen des Kampfes gegen Bankenmacht zu stellen.

Dr. Diether Dehm, in den 60er und 70er Jahren gemeinsam mit Sigmar Gabriel Funktionsträger der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken und mehrere Jahrzehnte auch SPD-Mitglied (SPD-Unternehmer-Chef, MdB), wendet sich nun in einem Offenen Brief an den SPD-Parteivorsitzenden, der durchaus auch freundschaftliche Angebote enthält.

Gleichzeitig weist Dehm auf gewisse Ungereimtheiten hin, die sich bei einer möglichen Strategie gegen den in Verruf geratenen Finanzsektor hinderlich auswirken könnten.

Darüber hinaus fordert Diether Dehm, der auch Europapolitischer Sprecher seiner Bundestagsfraktion ist, den SPD-Vorsitzenden auf, die EU-Politik der SPD auch unter das Vorzeichen des Kampfes gegen die Bankenmacht zu stellen und im Lissabon-Vertrag das Verbot der Kapitalverkehrskontrolle aufzuheben.

 

<--- Dem gesamten Brief gibt es per [klick] auf das Bild als *.pdf

Katrin Kunert, kommunalpolitsche Sprecherin der Fraktion, und Diether Dehm, europapolitischer Sprecher, beleuchten die Folgen der europäischen Sparpolitik für Europa und die Kommunen und erläutern ihre Vorstellungen von einem solidarischen, gerechten Europa, in dem die Menschen das Maß der Dinge sind.

Diether Dehm, was ging Ihnen am 12. Juli durch den Kopf, als der Bundestag das Hilfspaket für die spanischen Banken verabschiedete?
Diether Dehm: Ganz ungeniert ging es beim spanischen Hilfspaket nicht um Staatsschulden oder, wie BILD immer suggeriert hat, um Schulden durch Ausgaben für den Sozialstaat. Erstmals so offen und direkt wurden Schulden spanischer Zockerbanken aus Immobiliengeschäften übernommen. Über einen Bankenfonds. Und das Risiko dafür den Steuerzahlern der EU-Mitgliedsstaaten aufgebürdet. Zugleich drangsaliert die spanische Regierung die große Bevölkerungsmehrheit mit immer neuen Sparpaketen. Was mich dabei richtig freut, ist aber, wie die Bevölkerung sich auch dort zur Wehr setzt und wie dabei die Vereinigte Linke, Isquierda Unida, und die Europäische Linkspartei in ihrer Bedeutung wachsen.

http://www.hitparade-schlager.de

Auf dieser Plattform ist ausgewiesen und nachzulesen, dass „Halt aus“, der Titel Nummer 1 von der neuen CD von DIADEM und Diether Dehm: „GROSSE LIEBE.reloaded“, gleich auf Platz 47 der Neueinsteiger gesprungen ist. (Und das kann ja noch besser werden.)

Damit ist Diether Dehm wahrscheinlich der erste deutsche Abgeordnete in der Weltgeschichte (!), der mit einem selbst getexteten und komponierten Song in die „CHARTS“ einrückt ...

 

<- Hier nun eine Meldung aus dem Stern Nummer 26. Per [klick] auf das Bild kann man den Artikel in groß betrachten.