Neues Bandprojekt und CD: Folk-Ikone Pete Seeger singt Dehms Kult-Protestsong über den Erfolg der Stetigkeit

Der Erfolg liegt in der Stetigkeit der Wiederholung: Es ist mit Diether Dehm ein bisschen so wie mit dem erfolgreichsten Text, den er jemals geschrieben hat: "Das weiche Wasser bricht den Stein". Mag der 61jährige  politisch und gesellschaftlich noch so umstritten und mit Brüchen behaftet sein, im Musikgeschäft ist Dehm seit mehr als 40 Jahren eine verlässliche Größe - ob als Autor, Produzent oder Manager für Branchengrößen wie Cocker, Lindenberg oder BAP.  [...]

 

<- den ganzen Artikel gibt es per klick auf das Bild.
 

Pete Seeger, Diether Dehm und Diadem: The Waterfall

 

www.bots-muziek.nl/webshop/webshop.html
 

Auf der Internetseite der niederländischen Musikgruppe "bots" [www.bots-muziek.nl] befinden sich insgesamt zwei interessante Alben/BoxSets, die wir dem Leser unserer Internetseite ans Herz legen wollen. Auch wenn das Boxset in niederländisch verfasst ist, bietet es einen wunderbaren Einblick in die Entwicklung und Geschichte der bots.

Prädikat: anhörens- und lesenswert.
 

Konstantin Wecker schreibt:

Der blonde Hans Sanders und die bots aus Holland wurden nicht nur mit "Was wollen wir trinken", "Das weiche Wasser", Aufstehn" und so weiter populär. Sie waren prägend für das legendäre "Rock gegen Rechts"-Festival 1979 am Frankfurter Rebstock, prägend für die Anti-AKW-Bewegung und für die Friedensbewegung.
Wenn so einer wie Hans dann seine grausame Diagnose bekommt, sich im Studio neue Songs und alte Hits von der Seele singt, das alles mit seinem endgültigen Abschied von politischen und künstlerischen Freunden mit der Kamera filmt, mag er es noch so heiter und unpathetisch angehen: es berührt gewaltig.
Die hier vorliegende CD ist also ein ebenso kulinarisches wie historisches Dokument eines großen Sängers und des von ihm eingearbeiteten Nachfolgers, einer Kultband und von Songs, die so schnell nicht aus dem demokratischen Bewußtsein verschwinden dürfen."

(Dehm/Seeger/Applegate/bots)
[Englische Version von "Das weiche Wasser", geschrieben Ende der siebziger Jahre von Diether Dehm / Lerryn für die Friedensbewegung. Erschienen auf dem Tonträger "Entrüstung" von "BOTS" -  Textlich überarbeitet und in Zusammenarbeit mit Pete Seeger, Herbst 2010.)

Die Nacht ist breit vom Schnarchen in den Gängen
noch lang tönt nicht der schwere Schlüsselbund
erst wacht die Amsel auf  - von ihr'n Gesängen
sind es dann noch zwei Stund',  zwei ganze Stund'!