Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

die europäische Linke ist in Aufruhr angesichts der historischen Situation, die mit der Ankündigung des griechischen Referendums geschaffen wurde. Die kommenden Tage werden politisch sehr dynamisch.

Folgende Informationen auf die Schnelle:

Bitte helft, ein europäisches OXI! – NO! – NEIN! zu artikulieren und verbreitet diese Online-Petition (den Text gibt es seit gestern in verschiedenen Sprachen (u.a. griechisch, englisch, spanisch, italienisch, portugiesisch, es werden überall in Europa Unterschriften gesammelt): http://www.altersummit.eu/accueil/article/nein-zur-sparpolitik-ja-zur?lang=en

In Berlin wird es am Freitag eine Demonstration geben: https://www.facebook.com/events/1442089856100568/

18 Uhr, Oranienplatz

Bitte macht den Termin im Rahmen eurer Möglichkeiten öffentlich. Und kommt selbst zur Demo.

european left logo klDie Europäische Linke stellt sich bei dieser Kampagne  an die Seite von SYRIZA

Die festgefahrenen Verhandlungen einiger europäischer Regierungen und der Gläubiger Griechenlands versetzen ganz Europa in eine beispiellose Krisensituation. Diese Verantwortungslosigkeit der Beteiligten gefährdet die gesamte Eurozone und stellt eine ernsthafte Bedrohung für die europäischen Bevölkerungen dar.

Der Text wurde von Stathis Kouvelakis vom Griechischen ins Englische übersetzt und von der mosaik-Redaktion von Englisch auf Deutsch übersetzt. Die englische Version der Rede findet ihr hier.

Liebe Griechinnen und Griechen,
seit sechs Monaten kämpft die griechische Regierung darum, unter den Bedingungen eines beispiellosen wirtschaftlichen Würgegriffs, das Mandat umzusetzen, das ihr uns gegeben habt.

Ihr habt uns den Auftrag gegeben, in Verhandlungen mit unseren europäischen Partnern die Austeritätspolitik zu beenden, damit Wohlstand und soziale Gerechtigkeit in unser Land zurückkehren können. Es war ein Mandat für ein nachhaltiges Abkommen, das sowohl unsere Demokratie als auch die gemeinsamen europäischen Regeln respektiert und das es uns endlich ermöglicht, die Krise zu überwinden.

"Nicht der Streik gefährdet die Patienten, sondern der Normalzustand" - ver.di informiert über grosse Streikbereitschaft der Beschäftigten an der Charité.

Das ver.di Charité Bündnis bietet hier eine immer aktuelle Plattform der Information und Solidarität.

Mehr Personal! DIE LINKE solidarisiert sich mit den Streikenden an der Charité. Mehr von Euch ist besser für alle! Für mehr Personal in Gesundheit und Pflege!

Fraktion Soli mit Belegschaft Charite

Europa.Anders.Machen.

Flüchtlinge willkommen!

 

In Europa hat man heute allen Grund, entsetzt zu sein. Die demokratischen und sozialen Versprechen der Europäischen Union verkommen zu einer Farce. Angesichts des Massensterbens im Mittelmeer und des brutalen Kürzungszwangs im europäischen Süden ist die Schmerzgrenze längst überschritten.

 

Wir wollen darum ein starkes Signal gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit und für einen grundsätzlichen Wandel in der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und der Europäischen Union setzen.

Am 20. Juni, dem internationalen Weltflüchtlingstag und dem Beginn der weltweiten Griechenland-Solidaritätswoche, wollen wir daher öffentlich auf den Straßen Berlins ausrufen: