in Schweinfurt: Konstantin Wecker, Klaus Ernst und Diether DehmMit Klaus Ernst und Konstantin Wecker nach einem Konzert in Schweinfurt. Ergebnisse: Konstantin Wecker macht in unserem Internetfernsehprojekt mit und im Juni gibt es ein großes Festival "Rock gegen Armut"

dd_ptnds1109.png"Ich bin sehr glücklich über unseren gestrigen Parteitag, besonders über das, was unser Parteivorsitzender Lothar Bisky für Oskar gesagt hat. Aber auch, dass Lothar Niedersachsen "unseren Paradelandesverband" genannt hat und mich wegen eigenwilligem Wahlkampf mit Kunst und Integration des Landesverbandes für den nächsten Parteivorstand vorgeschlagen hat. Mit dem guten Klima und den breiten Mehrheiten für den antikapitalistischen Antrag aus Peine hoffe ich, dass wir das untermauern konnten."

* Die gesamte Rede von Lothar Bisky kann man sich im Downloadbereich herunterladen.

ossietzkyRezension von Diether Dehm erschienen in Ossietzky
Zweiwochenschrift für Politik / Kultur / Wirtschaft - 14. November 2009 Nr. 23
http://www.sopos.org/aufsaetze/4b0289b7a3968/1.phtml

Stefan Bollinger hat Äußerungen herausragender Gestalten der Arbeiterbewegung zum Verhältnis zwischen Linken und Nation zusammengestellt. Bei der Auswahl der Autoren und ihrer Texte hatte er eine glückliche Hand. Da treffen wir auf Marx und Engels, auf Bebel, Kautsky, Luxemburg, Lenin, Stalin und Trotzki, auf Gramsci, Bauer und Renner, Ho Chi Minh, Mao Zedong, Radek, Abusch und Ackermann.

Frage Nummer 62 und 63

Sehr geehrter Herr Dr. Dehm,
namens der Bundesregierung beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

frieden mitmachen

 

 

 

 

 

 

Online unterzeichnen:
https://www.frieden-mitmachen.de/29/truppenabzug_jetzt!_frieden_statt_krieg!

Fuldaer Erklärung
Im Oktober 2009 starb ein junger Mann aus der Region Fulda an den schweren Verletzungen, die er mehr als ein Jahr zuvor als Soldat in Afghanistan erlitten hatte. Wir sind bestürzt über die steigende Zahl der Opfer, die der Krieg in Afghanistan fordert. Junge Menschen werden in diesen Krieg geschickt, Töten und Sterben wird von den verantwortlichen Politikern billigend in Kauf genommen.

Fragen an Diether Dehm
(anlässlich seines Abschieds vom Amt des niedersächsischen Landesvorsitzenden am 19. November 2010 - nach sieben Jahren)