Play
Play
Play
Play
Play
previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Von Dr. Diether Dehm mitinitiiert wurde die Anhörung: System im Stresstest - Corona-Krise, 02. Juli 2020, 14:00 - 19:00, Bundestag

"Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat", schrieb einst Rosa Luxemburg. Ihr Konterfei begrüßt alle Besucher*innen meines neuen Wahlkreisbüros. Ihr Spruch sollte Motto jeder Politik sein und ihr leidenschaftliches Engagement gegen Krieg und Ausbeutung sowie für den Sozialismus soll unsere Leitlinie sein.

 Rosa

 

Zur Eröffnung am 6. Juni 2020 gab es Kaffee, Kuchen, Bier, Unterhaltung und natürlich Politik, so war etwa Sahra Wagenknecht via Telefon zugeschaltet. Der bekannte Kabarettist Helmut Schleich, der im Bayerischen Rundfunk mit "SchleichFernsehen" eine eigene Sendung hat, schickte uns eine Grußbotschaft über ein Video.

Am 23. März stimmte die Opposition im Bundestag fast geschlossen den Regierungsvorlagen zur Bewältigung der Coronakrise zu, doch was ist mit Meinungsfreiheit und unbequemen Argumenten? Wer zahlt am Ende die Zeche? Diskutiere darüber bei Weltnetz.TV mit Uli Gellermann ("Rationalgalerie"), Albrecht Müller ("NachDenkSeiten") und mit Liudmila Kotlyarova ("Sputnik Deutschland").

Rente2Liebe Interessierte,

hiermit laden wir euch herzlich zur Videokonferenz zum Thema "Rente und Respekt" ein. Altersarmut und die damit verbundene Abwertung des dritten Lebensabschnitts wird zunehmend zum zentralen sozialen Problem der Gegenwart und Zukunft. Die Tatsache, dass viele, die 40 Jahre und mehr gearbeitet haben, im Alter trotzdem nicht deutlich über die Armutsgrenze kommen, zeigt, dass wir längst nicht mehr in einer Leistungsgesellschaft, wie sie gerne von Liberalen gefordert wird, leben, sondern dass der obszöne Reichtum des obersten Prozents auf den Schultern der breiten Mehrheit der Gesellschaft wächst.

Die wirtschaftliche Verdrängung alter Menschen an den Rand der Gesellschaft geht mit kulturellen Erscheinungen wie Altersrassismus einher. Um die Interessen älterer Menschen wirkungsvoll gegen den neoliberalen Mainstream nach vorne zu bringen hat Diether zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Sozialdemokratie und der gesellschaftlichen Linken ein Rot-Rotes Rentenbuch herausgebracht.