Erleben wir keine "Coronakrise", sondern eine "Kapitalismus-Insolvenzverschleppung"? Ich habe mich vor einigen Tagen mit Uwe Steimle zu gutem Sushi, vor allem aber zu einem offenen Gespräch getroffen.

 

Eingeladen als Liedermacher und Mitglied des Bundestages bei der SALVE-Talkshow
»IM GESPRÄCH« in Erfurt mit spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher.

 

 

Ein überzeugter Kreml-Kritiker und ein überzeugter SputnikV-Geimpfter geben sich Paroli – aber nicht so wie die Cancel Culture! Diether Dehm gilt als Putin-Versteher und Enfant Terrible des Bundestages, schrieb einige Nr.1-Hits und ist links. Boris Reitschuster gilt als Enfant Terrible der Bundespressekonferenz, deren Leit-Bürokraten er regelmäßig an den Rand des Nervenzusammenbruchs treibt. Er kommt vom Focus und gilt heute als erfolgreichster "Blogger" der Republik. Reitschusters Bestseller heißt „Putins verdeckter Krieg“. Dehms Tophit: „1000 mal berührt“. Beide könnten sich mit Dreck bewerfen – aber sie zeigen, wie es anders geht... Hier geht's zur kompletten Sendung:

👉 http://www.salve.tv/tv/RegioLounge/21816/

reitschuster 400In Zeiten der allgegenwärtigen "Kontaktschuld" braucht es für so ein Foto fast schon Mut ;-):

Besuch von Boris Reitschuster bei mir im Parlaments-Büro, vor dem Stehpult von Bertolt Brecht.

Nachdem wir uns beim "Talk im Hangar 7" bei ServusTV persönlich kennen lernten, setzten wir heute den Austausch im Bundestag fort. Sein Kommentar:

"Ich finde das wichtig und symbolisch: Dass man trotz großer politischer Differenzen (etwa beim Thema Russland und Putin) zivilisiert und freundlich miteinander umgehen und sich menschlich schätzen kann."

Moderation: Michael Fleischhacker 

Es diskutieren:

  • Diether Dehm, Politiker und Musiker
  • Alice Frohnert, ehem. Prostituierte und Journalistin
  • Boris Reitschuster, Publizist
  • Christof Zellenberg, katholischer Banker 

 servus tv

 

Ankündigung des Senders: 

Zu rassistisch, zu frauenfeindlich, zu weit weg vom politischen Mainstream: Immer mehr Tabus prägen den öffentlichen Diskurs. Jetzt hat es auch die deutsche Linken-Ikone Sahra Wagenknecht erwischt,

photo 2021 05 10 13 53 59Telepolis: »Ihre Impfreise wurde von russischer Seite medienwirksam begleitet. Auf dem Foto wirken Sie bei der Injektion etwas angespannt. Hatten Sie doch Angst vor der Spritze?"«Diether Dehm: »Weil ich bei jedem Pik angespannt bin, habe ich zur Ablenkung beim Einstich vor mich hingesprochen: "Es lebe die russisch-deutsche Zusammenarbeit!"«