"Die Entscheidung der Berliner Finanzverwaltung, dass antifaschistisches Engagement nichts mit Gemeinnützigkeit zu tun habe, ist ein brandgefährliches Signal gegenüber dem wachsenden rechten Terror.

"Der hohe Niedriglohnanteil ist unter anderem das Ergebnis einer andauernden Tarifflucht der Arbeitgeber." Die Bundesregierung muss HANDELN um solch elende Zustände endlich zu bekämpfen, statt sie weiterhin zu befördern. Niedriglohnsektor IST Ausbeutung! Und WIRD Altersarmut! Hier DGB-Niedersachsen #schlaglicht 36/2019.

 

Und vergessen wir auch nicht die Wistleblower, die in den USA, in der Türkei und anderswo eingeknastet sind. Die Verfolgung von Julian Assange ist geradezu ein Krieg gegen den Journalismus, eine skandalöse Abschreckungsstrategie gegen Recherche, wenn sie Verbrechen der Herrschenden zu nahe kommt.

Erste Informationen zum geplanten Berliner Mietendeckel sind bekannt geworden. So sollen alle Wohnungen bis Baujahr 2013 in den kommenden fünf Jahren nicht mehr als 7,97 Euro pro Quadratmeter kosten dürfen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freund*innen,

wir rufen zu Spenden für ein Solidaritätsprojekt gegen Zensur und für die Publikationsfreiheit auf: Für die Wiederveröffentlichung von beschlagnahmten (jedoch nicht verbotenen) Büchern sind wir auf solidarische Spenden angewiesen.