400 deutsche Soldaten samt Patriot-Raketen sollen in der Türkei nahe der syrischen Grenze stationiert werden. Kosten rund 25 Millionen Euro. Die vermeintlichen Gründe: eine Bedrohung der Türkei und die Bündnistreue. "Sie wissen doch ganz genau", warf Jan van Aken der Regierung vor, "dass der erste Grund komplett falsch und der zweite auch nicht ganz richtig ist." Die Türkei verfolge ganz andere Interessen mit der Bitte um Hilfe. DIE LINKE lehnt die Stationierung ab.

 

[weitere Informationan auf der Seite der Linksfraktion]

Der Genosse Herbert Rubisch hat sich mit einem Solidaritätsschreiben an Diether Dehm gewandt. Er schreibt:

2012-12-10 solidaritaetsschreiben klein"Dir und allen unseren Genossinnen und Genossen erklären wir unsere Solidarität.

Es kann Genossen was auch immer vorzuwerfen sein. Sobald  die Schergen des Klassenfeindes sich ihrer bemächtigen, darf es ihnen gegenüber nur noch Solidarität geben. Ohne Wenn und Aber."

 

<- Das Schreiben kann als *.jpg per klick auf das Bild betrachtet werden.

freche adventsmusikMit frecher Adventsmusik und tatkräftiger Unterstützung der Linken Genossen aus Gera und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Diether Dehm gab es am Wochenende in Aurich tüchtig was auf die Ohren und in den Bauch.

Genossen aus dem thüringischen Linken Stadtverband Gera hatten den guten Altenburger Senf und echte Thüringer Bratwurst im Gepäck, welche frisch gegrillt reißenden Absatz in der winterlich kalten Fußgängerzone in Aurich  fand. Frisch aufgebrühter Kaffee und Glühwein ergänzten das kulinarische Angebot. Gegen Mittag verstärkte der Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion Dr. Diether Dehm den Infostand mit seinen frechen Weihnachtsliedern, die "a capella" vorgetragen wurden.

<- weitere Bilder im flickr-Kanal

Folgender Artikel erschien in Ausgabe 04/ 2012 in der Mitgliederzeitung der Linken Niedersachsen.

zockerbande klein

Im Zuge der Krisenpolitik sind mittlerweile Dinge im Gespräch, die nichts anderes als das Ende der Demokratie bedeuten. Schauplatz dieses Dramas ist Griechenland.

Dort hat das Elend ein für Europa im 21. Jahrhundert beschämendes Ausmaß angenommen – die Kürzungsdiktate der Troika lassen die griechische Wirtschaft schrumpfen, das Gesundheitssystem ist praktisch kollabiert, soziale Rechte werden immer weiter abgebaut - aber die Befreiung von der Steuerpflicht für griechische Reeder, diese unterhalten die weltweit größte Handelsflotte!, ist noch immer sakrosankt.

2012-12-03 dd bildNach der erfolgreichen Eröffnung des Wahlkampfes hat sich Diether Dehm noch am Benefiz-Keksverkauf beteiligt und ist an äußerst prominenter Stelle in der BILD gelandet.
Bei aller notwendigen kritik an Springer bleibt doch unser aktueller Auftrag an jeder Stelle Gesicht für DIE LINKE zu zeigen und um Akzeptanz zu werben - weit über unsere engeren Zielgruppen hinaus.

 

Zum weiterlesen:

* BILD Bahlsen Keksverkauf
* Bilder des Benefiz Keksverkauf auf Flickr
* Artikel der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung von der Auftaktveranstaltung

„Wir stellen mit Bestürzung fest, dass die Europäische Union als Werkzeug einer allgemeinen Sparpolitik benutzt wird. Diese kann nur zu einer Katastrophe führen, aus der kein Staat wird entkommen können. Eine solche Politik diskreditiert das europäische Ideal, denn sie führt unsere Völker in eine Einbahnstraße der Zerstörung des Sozialstaates, des wirtschaftlichen Niedergangs und der ökologischen Gleichgültigkeit. Wir warnen mit Nachdruck vor dem Aufflammen nationaler Egoismen, das diese unbarmherzige Politik hervorruft. Wir wissen, dass die Demokratie selbst in Frage gestellt wird, wenn demokratische Verfahren vergewaltigt werden, um den Völkern neoliberale Strukturanpassungspläne aufzuerlegen. In Kenntnis der Lehren aus der Geschichte unseres alten Kontinents wollen wir warnend in Erinnerung rufen, dass soziales Elend, Rezession, Konkurrenz zwischen den Völkern immer der Nährboden für Krieg und Gewalt sind. Diese Gefahr erwächst in Europa!