snowden btw 400Die NachDenkSeiten kommen wie die kassenärztliche Vereinigung zum Schluss, dass die zurückliegenden achtzehn Monate zahlenbasiert zeigen, dass Covid19 zwar u. U. eine nicht zu unterschätzende Erkrankung sein, aber kein "Killervirus" genannt werden kann.

Auch die (oft und unheimlich zensierte) nüchterne "Erbsenzählerei" des Wirtschaftsinformatikers Marcel Barz (studierte an der Bundeswehruniversität in München, Experte für Datenanalysen) lässt an RKI-Zahlen zweifeln.

Während andere europäische Länder mittlerweile schon Grundrechts-Einschränkungen (zum Teil vollständig) aufgehoben haben, soll das deutsche Zähneklappern zumindest bis zur Urnen-Schließung am Sonntag anhalten. Bevor die Herrschenden (wozu ich auf Dauer DIE LINKE nicht zähle) die Katze aus dem Sack lassen: Pandemie, Klima, Inflation u. Ä. sollen deutschen Untertanengeist verstärken, aber nicht die eigenverantwortliche, wissensbasierte Mündigkeit von BürgerInnen.

Erleben wir keine "Coronakrise", sondern eine "Kapitalismus-Insolvenzverschleppung"? Ich habe mich vor einigen Tagen mit Uwe Steimle zu gutem Sushi, vor allem aber zu einem offenen Gespräch getroffen.

Buchenwald mahnmal 400Am 11./12. September 2021 fand eine Busfahrt, organisiert von Mitgliedern der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. und Mitgliedern des Vereins der Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1933-1939 e.V. statt zum Thema:

80. Jahrestages des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion

Zu dieser Busfahrt gehörte auch ein Halt an der Blutstraße, auf der die Häftlinge auf Todesmärsche getrieben wurden. Dort wurden für Häftlinge und Häftlingsgruppen Baume gepflanzt und Gedenktafeln gesetzt.

Auch an anderen Orten rund um das Konzentrationslager Buchenwald, wie z.B. nahe den Gustlowwerken wurden Bäume gepflanzt.

Leider kam es immer wieder zu Baumschändungen und zu mutwilligen Zerstörungen der Gedenktafeln.

Zum Thema Baumschändungen 2019 und 2020 hielt ein Mitglied der LAG eine Rede.

abgefackelte gesundheitssysteme 400EINE SIMPLE, ABER IN CORONA-TALKSHOWS UNGESTELLTE FRAGE:

Warum werden – statt milliardenschwerer MRNA-Impfkampagnen für BIONTECH/PFIZER – mit demselben Geld die abgefackelten Gesundheitssysteme nicht wieder aufgerüstet, Frau Illner, Lanz, Maischberger, Will, Klebrich-Slomka usw.? Denn Spahn und Konsorten begründen ihre Diktate ja nicht mit überlasteter Gesundheit, sondern mit "überlasteten Gesundheitssystemen". Wäre da nicht das Beste: Sie bauten die Versorgung einfach wieder auf?! Statt mit steigenden I-, R- usw. (bei relativ sinkenden Sterbe-) Zahlen Hysterie und Panik zu schüren?

"Pandemie der Ungeimpften" als Wording aufkeimender Diktatur?

Schikanen gegen Ungeimpfte als Treibjagden à la "1984" von George Orwell? Die Grünen fordern gar verfassungsrechtlich bedenkliche MRNA-Impfpflichten: Ist das die "Grüne Neue Welt" – frei nach Aldous Huxley? Und: Wann kommt die 4, 5, oder 6. Klabauterbachsche Dauerwelle?

 

Eingeladen als Liedermacher und Mitglied des Bundestages bei der SALVE-Talkshow
»IM GESPRÄCH« in Erfurt mit spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher.

 

spahnsinnige stasi 400Bar jeglichen Verfassungsrechts und (wie bereits seine gesamte Amtszeit hindurch) ungetrübt von jeder wissenschaftlichen Grundkenntnis, will der Spahnsinnige nun eine Arbeitgeber-Stasi aufbauen. Diese soll ermächtigt werden, ungeimpfte Ketzer zu bespitzeln.

Deutschland braucht endlich eine Volksfront gegen diesen Pharma-Kapitalknecht.

Und weitergedacht: Warum verhindert der Biontech-Chef-Lobbyist des Gesundheitsmysteriums trotz monatelanger Covid19-Testwut eigentlich massenhaft eingesetzte Gratis-Antikörpertests für die Bevölkerung?Vielleicht, weil sich dann herausstellen würde, dass ihm lästige und sabotierte Impfstoffe wie SPUTNIK V ebenso effektiv Antikörper bilden, wie die Immunsysteme etlicher (unbemerkt!) Genesener?

...und weil seine BIONTECH-Drill-Truppe dann arbeitslos würde?