soeder sputnik 400Während Habeck, Baerbock, Fischer und Lambsdorff im ehemaligen Nachrichtenmagazin „SPEICHEL“ Arm in Arm „den Russen so richtig weh tun wollen“, wird durch den Verzicht auf Sputnik V den Menschen in Deutschland „so richtig wehgetan“.

Denn obwohl Deutschland und EU 35-Milliarden-EURO-Verträge mit westlichen Impfstoffherrstellern schließen, der Pharmafia so auf Jahre hinaus so einträgliche Einkommen sichern, sich in steuerzahlerfinanzierter Impfpropaganda für Millionen Kinder ergehen (übrigens entgegen den Empfehlungen der "Ständigen Impfkommission der Bundesregierung"!), klagen Hausärzte, Medien und Landespolitiker erwartungsgemäß seit Tagen: Der Impfstoff ist knapp. Termine werden in ganz Deutschland in Masse gecancelt.

spiegelNach zunächst vergeblichen Anläufen, mich in der kubanischen Botschaft impfen zu lassen, hatte ich mich in letzter Minute entschieden, mich nach dem Ende meines lange feststehenden Besuchs der russischen Feierlichkeiten zum Sieg über den Faschismus am 8., bzw. 9. Mai in Moskau in der dortigen Privatklinik „Archimed“ mit Sputnik V impfen lassen – selbstverständlich bis zum letzten Taxi-Rubel auf eigene Kosten.

Die „Kunst“ von SPIEGEL, Cicero, taz und Co musste nun darin bestehen, mich zu skandalisieren, ohne dabei ein Wort zu dem zuvor monatelang von ihnen verleumdeten, aber seit Januar international hochgelobten, russischen Impfstoff verlieren zu müssen.

Drei Punkte zum Spiegel-Artikel von meiner Seite:

download

photo 2021 05 10 13 53 59Telepolis: »Ihre Impfreise wurde von russischer Seite medienwirksam begleitet. Auf dem Foto wirken Sie bei der Injektion etwas angespannt. Hatten Sie doch Angst vor der Spritze?"«Diether Dehm: »Weil ich bei jedem Pik angespannt bin, habe ich zur Ablenkung beim Einstich vor mich hingesprochen: "Es lebe die russisch-deutsche Zusammenarbeit!"«

Die Priorisierung ist falsch, weil sie deutsche Bürger in zwei Klassen teilt. Und das ausschließlich bezogen auf das Impfen gegen Covid19.

Menschen haben alle die gleichen Grundrechte: ins Kino, in die Kita, ins Restaurant oder ins Theater zu gehen. Es darf hier keine zwei Klassen geben. Das kann man OHNE Impfung schaffen! MIT Impfung geht das aber auch. Ich gehe an dieses Problem völlig undogmatisch heran. Jedoch darf man hier keine Priorisierung schaffen für einen Teil der Bevölkerung: Grundrechte sind Grundrechte! Und nicht irgendwelche Gesetze.

Ich bin weder Impf-Fan noch -Feind!

sputnik moskau 400Die drei vom deutschen Imperialismus am meisten ignorierten und verleumdeten Impfstoffe sind der kubanische „Soberana“, der chinesische "Sinopharm" und der russische Impfstoff. Als „Sputnik V“ in Moskau am 1. August 2020 zugelassen wurde, hagelte es unüberlegt und hastig Beschimpfungen aus den Kapital-Medien, wovon „Putin-Murks“ noch die harmloseste war.

Viereinhalb Monate später und trotz dramatischer Impfengpässe in Deutschland, verweigerte das Gesundheits-Ministerium die Nachfragen an das über 100 Jahre alte, ehrwürdige Moskauer Gamaleja-Institut, das in der Vergangenheit schon äußerst wirkmächtige Impfstoffe (beispielsweise gegen Ebola) hervorgebracht hatte.

Aber niederträchtige, geopolitisch-ideologische Scheuklappen (Verschärfung des NATO-Konflikts mit Russland, Navalny, Nordstream 2, Rückgabe der Krim etc.) waren der Bundesregierung wichtiger, als Menschenleben in Deutschland zu retten.